2017 – 2021
15933
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15933,bridge-core-2.7.5,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-26.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive
Date
About This Project
Die Maltechnik

Wegner malt mit Wasserfarben. Dennoch erinnern seine Arbeiten eher an Gemälde als an Aquarelle. Auch weil er keinen Büttenkarton oder Aquarellpapier als Bildträger nutzt, sondern weißgrundierte HDF-Malplatten. Auf diese tupft Wegner oftmals in nahezu unendlicher Vielzahl einzelne Farbpunkte neben – und übereinander auf eine Untermalung, und zwar so, “daß sie sich noch im nassen Zustand berühren und die Töne …ineinander verlaufen können….Somit ähneln manche Bildbereiche formal einem tendenziellen Pointillismus ohne letztlich pointillistisch zu sein” (Reinhardt Heinen, deutscher Maler, heinen-art.de).